Homestory-Shoot in Dresden: Rebekka und Christian

Fotografie Homestory Paar Dresden

Lange geplant, viel hin- und her überlegt und dann kam doch alles anders. So ging es mir in Dresden, als ich Rebekka und Christian zu Hause beuscht habe. Ganz ursprünglich sollte ich nämlich Rebekkas Babybauch dokumentieren.

Da der Bauch jedoch noch zu klein war, machten wir eben eine kleine Homestory mit Portraits daraus.

Homestories haben zwei ganz klare Vorteile: Wir sind total wetterunabhängig und die Pare/Familien/Menschen vor der Kamera sind in ihrer absoluten Wohlfühlzone und vergessen so in der Regel noch schneller, weswegen ich eigentlich um sie herum hüpfe 😉

Ich liebe diese Art der Familienfotografie (kann man natürlich auch als Paar oder alleine machen), weil sie so echt ist. Echter geht’s eigentlich gar nicht. Keine gestellten Posen oder spektakuläre Locations – einfach nur das Leben miteinander. Der Alltag. Genial! 😀

Ich muss dabei an die Worte eines älteren Hochzeitsgastes im Februar denken, der mich mit meiner Kamera in der Hand anlächelte und sagte:

“Wissen Sie, das ist ja schön, was die Kinder heute alles möglich machen. Dass so ein ganzer Hochzeitstag in so tollen Fotos festgehalten wird. Aber ich sag Ihnen jetzt mal was. Ich, mit meinen 70 Jahren, würd mir heute einfach wünschen, dass damals mal jemand viel öfter die Kamera im einfachen Alltag in die Hand genommen hätte. Ich brauch nicht das selbe Weihnachtsfest von 40 Jahren. Ich würd heute viel lieber nochmal sehen, wie wir damals mit Anfang 20 gelebt haben. Wie unsere Küche ausgesehen hat. Wie wir da zusammen auf dem Sofa saßen. DAS wären die echten Erinnerungen!”

Wie Recht der Mann hat. Vielleicht konnte ich für Reebekka und Christian genau DIESE Erinnerungen festhalten.

Neben Rebekka, Christian und dem klitzekleinen Menschen im Bauch waren außerdem noch drei Katzen am Start sowie der neugierige, kleine Sohn (der allerdings online inkognito bleibt 😉 ).

Ich danke euch für den entspannten Nachmittag!

Im Gepäck hatte ich übrigens das neue Samyang XP 50mm 1.2 und habe, bis auf wenige Ausnahmen, ausschließlich manuell fokussiert.

Portrait Dresden Home-Story

Hier ist Platz für deinen Kommentar