Canon EOS R5 oder R6 – Was kaufen? Gemeinsamkeiten, Unterschiede und Vergleich

Ich vergleiche hier die Canon EOS R5 mit der Canon EOS R6. Als Grundlage dienen hierfür viele von mir angefertige Fotos mit beiden Kameras und meine Erfahrungen aus echten Kundenaufträgen , die ich mit der R6 oder der R5 fotografiert habe.

Canon EOS R5 oder EOS R6Im heutigen Beitrag will ich die beiden beliebten Kameras von Canon anhand meiner Erfahrungen und erstellten Fotos miteinander vergleichen und dir vielleicht bei der Entscheidungsfindung helfen, ob du eher die R5 oder die R6 kaufen solltest.

Vorab für dich als Info, im Beitrag EOS R5 vs. EOS R6 vergleiche ich nicht einfach nur die Datenblätter, sondern zeige dir viele entstandene Fotos mit beiden Kameras, wo dass du dir ein eigenes Bild machen kannst, ob du eher zur R5 oder R6 tendierst.

Eines kann ich gleich vorweg sagen: EOS R5 und R6 sind auf einem absoluten Top-Level und es macht Spaß mit der R6 oder der R5 zu fotografieren bzw. zu filmen. Bevor ich nun näher auf die Unterschiede der R5 und R6 eingehe, findest du in dieser Übersicht die wesentlichen Merkmale sowie Vor- und Nachteile beider Kameras:

Kurzübersicht – Unterschiede EOS R5 vs. EOS R6

 
 

Canon EOS R5*

Canon EOS R6*

4.5
4.5
4.385,58 €3.650,00 €
1.749,00 €
  • Profi Systemkamera
  • 45 Megapixel
  • Vollformatsensor
  • ca. 4499€ neu
  • Profi Systemkamera
  • 20,1 Megapixel
  • Vollformatsensor
  • 3 Zoll Klappdisplay mit 1,62 Megapixel
  • ca. 2499€ neu
  • 20 Bildern pro Sekunde elektronisch
  • 12 Bilder pro Sekunde mechanisch
  • extrem guter Autofokus
  • Gesichts-, Augen, Tier- und Fahrzeug-Autofokus
  • 20 Bildern pro Sekunde elektronisch
  • 12 Bilder pro Sekunde mechanisch
  • extrem guter Autofokus
  • Gesichts-, Augen, Tier- und Fahrzeug-Autofokus
  • Überragende Videoeigenschaften
  • 8k
  • 4k HQ
  • 4k 100p
  • 1080 100p
  • Canon LOG3
  • Kein Crop in 4K
  • Gute Videoeigenschaften
  • 4K 60p
  • 1080 100p
  • Canon LOG3
  • Kein Crop in 4K
  • zwei Kartenslots
  • schwenkbares Klappdisplay
  • sehr gutes Rauschverhalten
  • Arbeitet auch sehr gut mit adaptieren Canon EF-Objektiven
  • sehr gute Ergonomie
  • Integrierter Bildstabilisator
  • Durch die hohe Auflösung exzellente Crop-Möglichkeiten
  • zwei Kartenslots
  • schwenkbares Klappdisplay
  • extrem gutes Rauschverhalten
  • Arbeitet auch sehr gut mit adaptieren Canon EF-Objektiven
  • sehr gute Ergonomie
  • Integrierter Bildstabilisator
  • SD-Karten vergleichsweise günstig
  • Workflow durch geringe Dateigrößen in der Nachbearbeitung schnell und einfach
  • Leider sehr teuer
  • Benötigt hoch auflösende Objektive
  • Wird an heißen Tagen sehr warm in der Hand
  • CF-Express Karten leider sehr teuer
  • Leistungsstarker Rechner für Nachbearbeitung benötigt
  • Verbraucht auf Dauer sehr viel Speicherplatz
  • Kaum Cropmöglichkeiten
  • Eingeschränkte Videofunktionalität im Foto-Modus (Nur Automatik)

Canon EOS R5*

4.5
4.385,58 €3.650,00 €
  • Profi Systemkamera
  • 45 Megapixel
  • Vollformatsensor
  • ca. 4499€ neu
  • 20 Bildern pro Sekunde elektronisch
  • 12 Bilder pro Sekunde mechanisch
  • extrem guter Autofokus
  • Gesichts-, Augen, Tier- und Fahrzeug-Autofokus
  • Überragende Videoeigenschaften
  • 8k
  • 4k HQ
  • 4k 100p
  • 1080 100p
  • Canon LOG3
  • Kein Crop in 4K
  • zwei Kartenslots
  • schwenkbares Klappdisplay
  • sehr gutes Rauschverhalten
  • Arbeitet auch sehr gut mit adaptieren Canon EF-Objektiven
  • sehr gute Ergonomie
  • Integrierter Bildstabilisator
  • Durch die hohe Auflösung exzellente Crop-Möglichkeiten
  • Leider sehr teuer
  • Benötigt hoch auflösende Objektive
  • Wird an heißen Tagen sehr warm in der Hand
  • CF-Express Karten leider sehr teuer
  • Leistungsstarker Rechner für Nachbearbeitung benötigt
  • Verbraucht auf Dauer sehr viel Speicherplatz

Canon EOS R6*

4.5
1.749,00 €
  • Profi Systemkamera
  • 20,1 Megapixel
  • Vollformatsensor
  • 3 Zoll Klappdisplay mit 1,62 Megapixel
  • ca. 2499€ neu
  • 20 Bildern pro Sekunde elektronisch
  • 12 Bilder pro Sekunde mechanisch
  • extrem guter Autofokus
  • Gesichts-, Augen, Tier- und Fahrzeug-Autofokus
  • Gute Videoeigenschaften
  • 4K 60p
  • 1080 100p
  • Canon LOG3
  • Kein Crop in 4K
  • zwei Kartenslots
  • schwenkbares Klappdisplay
  • extrem gutes Rauschverhalten
  • Arbeitet auch sehr gut mit adaptieren Canon EF-Objektiven
  • sehr gute Ergonomie
  • Integrierter Bildstabilisator
  • SD-Karten vergleichsweise günstig
  • Workflow durch geringe Dateigrößen in der Nachbearbeitung schnell und einfach
  • Kaum Cropmöglichkeiten
  • Eingeschränkte Videofunktionalität im Foto-Modus (Nur Automatik)
04/18/2024 03:55 am GMT

Gemeinsamkeiten der R5 und R6

  1. Sowohl die EOS R5 als auch die EOS R6 liegen exzellent in der Hand
  2. Beide Kameras haben einen flimmerfreien, klaren Sucher.
  3. R5 & R6 haben ein dreh- und schwenkbares Klappdisplay.
  4. Beide Kameras nutzen den selben Akkutyp – LP-E6NH.
  5. Die Akkulaufzeiten sind in etwa identisch – wobei die R6 hier minimal mehr Bilder schafft.
  6. Der Autofokus der EOS R5 & EOS R6 ist identisch.
  7. Beide Kameras können lautlos fotografieren und haben generell einen sehr leisen Verschluss.
Canon EOS R5 oder R6 - Was kaufen? Gemeinsamkeiten, Unterschiede und Vergleich 7
Beide Kameras sind ähnlich groß und besitzen – bis auf den Mode Button – das gleiche Button Layout.

Unterschiede der R5 und R6

  1. Die R5 hat 45 Megapixel vs. 20 Megapixel bei der R6.
  2. Die R5 hat ein etwas größeres Display als die R6
  3. Die R5 hat mehr Konfigurationsmöglichkeiten im Menü als die R6.
  4. Die R6 nutzt zwei SD Karten, die R5 eine SD Karte und eine CF-Express Karte
  5. Die R5 hat deutlich bessere Videospecs als die R6.
  6. Die R5 hat ein Schulterdisplay, die R6 nicht.
  7. Die R6 hat eine direkte Moduswahltaste, die R5 den Mode-Button, den man erst drücken muss, um den Fotomodus zu wechseln.
  8. Die vorgenommenen Einstellungen im Menü der R5 kann exportieren. Bei der R6 geht das nicht.
  9. Bei der R5 können unterschiedliche Videoeinstellungen auf Custom Modes gelegt werden. Das geht bei der R6 nicht.
  10. Für den Preis einer R5 bekommt man fast zwei R6.

EOS R5 oder EOS R6: Unterschiede Bildqualität

Wenn du Fotos nur auf dem Bildschirm oder im Web betrachtest, dann wird zwischen beiden Kameras eines klar: Du wirst keinen Unterschied zwischen den Fotos sehen. Oder kannst du hier sofort auf den ersten Blick sagen, welches Foto mit der EOS R5 und welches mit der EOS R6 gemacht wurde?

Ein Klick auf das Foto, verrät es dir :)

Fakt ist, egal ob du die EOS R5 oder EOS R6 benutzt: Die Bildqualität beider Kameras auf einem absoluten Toplevel. Aber das wusstest du sicher schon.

Canon EOS R5 oder R6 - Was kaufen? Gemeinsamkeiten, Unterschiede und Vergleich 13

R6 vs. R5: Auflösung

Der wohl gravierendste Unterschied sind die Megapixel. Bietet dir die R6 gerade einmal 20 Megapixel, so dass ein Foto eine Auflösung von 5472 × 3648 Pixeln haben wird.

Die R5 arbeitet mit satten 45 Megapixeln, was einer Auflösung von 8192 × 5464 Pixeln entspricht.

Die R5 bietet dir dadurch folgende Vorteile:

  1. Mit der R5 hast du in der Bildbearbeitung wirklich sehr viel Luft, um nachträglich den Bildbeschnitt zu verändern, ohne dass das Foto zu klein wird
  2. Du kannst die Bilder deutlich größer Ausdrucken

Cropst du also nachträglich sehr häufig, wird dir die EOS R5 deutliche Vorteile bieten, genauso, wenn du deine Fotos groß ausdruckst. Ansonsten kann ich sagen, dass ich mit den kleinen 20 Megapixeln der EOS R6 wirklich sehr zufrieden bin.

Denn die geringere Auflösung der R6 hat auch zwei entscheidende Vorteile:

  1. Mit der R6 benötigst du weniger Speicherplatz für Fotos
  2. Das Rauschverhalten bei höherem ISO ist deutlich besser

R5 vs. R6: Größe der RAW-Dateien:

Canon EOS R5 oder R6 - Was kaufen? Gemeinsamkeiten, Unterschiede und Vergleich 15
Links die R5 und rechts die R6

Die RAW-Dateien der R5 sind zwischen 50 und 60 Megabyte, während die der R6 zwischen 15 und 20 Megabyte groß sind. Du kannst mit der R6 also fast die dreifache Anzahl an Fotos aufnehmen.

Die deutlich größeren Dateien der R5 sorgen auch dafür, dass du für die Entwicklung der Dateien deutlich bessere Hardware benötigst, als bei der R6. Hier findest du übrigens eine gute Liste an Laptops für die Bildbearbeitung.

R5 vs. R6: Bildrauschen

EOS R6 ISO Rauschen
Milchstraßenaufnahme bei ISO 2000. Hier kann die EOS R6 wirklich überzeugen!

Meine Lightroom Presets „Marlene“

Canon EOS R5 oder R6 - Was kaufen? Gemeinsamkeiten, Unterschiede und Vergleich 18

Dir gefallen meine Fotos hier im Blog und du willst den gleichen Farblook? Den kannst du haben! Mit den Marlene Lightroom Presets bearbeite ich alle meine Fotos mit wenigen Klicks.

Beide Kameras sind auch mit höheren ISO-Werten gut zu betreiben. Logisch, die R6 hat durch die geringere Pixeldichte auf dem Sensor bessere High-ISO-Möglichkeiten, als die R5.

Die Fotos der R6 sind auch bei ISO 12800 noch sehr gut zu gebrauchen, bei der R5 würde ich nicht über ISO 6400 gehen.

R5 vs. R6: Ergonomie

Rein vom Handling her sind beide Kameras nahezu identisch zu bedienen. Einzig das Moduswahlrad ist anders konzipiert bei der R5.

Hier muss man erst die Mode Taste drücken, um den Fotomodus zu verstellen. Bei der R6 geht das direkt, indem man das Modus-Rädchen dreht.

Auffällig war, dass die R5 im Gegensatz zur R6 deutlich schneller warm wird und ich dadurch an heißen Tagen gemerkt habe, dass ich jetzt mit der R5 arbeite.

Das liegt wohl teils auch an der CF-Express-Karte, die ja sehr schnell warm wird.

Canon EOS R5 oder R6 - Was kaufen? Gemeinsamkeiten, Unterschiede und Vergleich 20
Ergonomie R5 vs. R6: Beide Kameras sind ähnlich zu bedienen und in der Hand zu halten. Links die R5, rechts die R6.

R5 vs. R6: Video

Hier findet man sicher die größten Unterschiede zwischen den beiden Kameras. Während man bei der R5 in 8K Auflösung oder 4K 100 filmen kann, schafft die R6 „nur“ 4K 60. Für 100 Frames pro Sekunde muss man bei der R6 in 1080 filmen.

Zusätzlich kann man auch im Fotomodus bei der R5 genau konfigurieren, welcher Videomodus aktiv ist, wenn man die Record-Taste drückt.

Bei der R6 filmt man in Fotomodus immer in der vollen Automatik und hat keine Kontrolle über Blende, Verschlusszeit und ISO. (Die Kontrolle der Blende ist nur mittels Trick möglich, indem man die maximal nutzbare, kleinste Blende beispielsweise auf F/2.8 limitiert. Dann filmt die R6 in der Automatik auch mit Blende 2.8

Beispielfotos R5

Noch mehr Testfotos der R5 findest du hier: EOS R5 Test

Beispielfotos R6

Noch mehr Testfotos der R6 findest du hier: EOS R6 Test

R5 oder R6: Häufige Fragen

Hat die R6 den gleichen Autofokus, wie die R5?

Ja, beide Kameras haben einen identischen Autofokus.

Für welche Fotografiebereiche eignet sich die EOS R5?

Landschaftsfotografie
Hochzeitsfotografie
Portraitfotografie
Sportfotografie
Natur- und Tierfotografie
Street- und Reisefotografie
Dokumentations- und Reportagefotografie

Für welche Fotografiebereiche eignet sich die EOS R6

Hochzeitsfotografie
Dokumentations- und Reportagefotografie.
Portraitfotografie
Sportfotografie
Street- und Reisefotografie

Ist die Bedienung der R5 und R6 gleich?

Ja, bis auf das Moduswahlrad, sind beide Kameras identisch bedienbar.

Was sind die größten Unterschiede zwischen der R5 und R6?

Die R5 hat 45 Megapixel, die R6 nur 20.
Die R5 kann in 8K Auflösung filmen, die R6 nur 4K.
Die R6 hat zudem nur eingeschränkt konfigurierbare Videofunktionen – die R5 ist hier deutlich besser umfangreicher konfigurierbar.

R5 oder R6: Fazit

Egal ob du die R5 oder die R6 präferierst – beide Kameras sind echte Arbeitstiere und werden dir zuverlässig gute Fotos liefern. Wenn du viele Videoinhalte produzierst und in Fotos gerne nachträglich den Bildausschnitt in Fotos änderst, dann empfehle ich dir zur R5 zu greifen.

Benötigst du eine zuverlässige Kamera und beschneidest deine Bilder nicht groß in der Nachbearbeitung, dann langen die 20 Megapixel der R6 absolut und du hast mit der R6 eine Kamera, an der du sehr viele Jahre Freude haben wirst.

Für welche Kamera hast du dich entschieden? Arbeitest du mit der R6 oder doch mit der R5? Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Unterstütze mich und meine Familie

Fandest du diesen Artikel hilfreich und hast ihn gerne gelesen? Dann spendiere uns doch einen Kaffee!

12 Kommentare zu „Canon EOS R5 oder R6 – Was kaufen? Gemeinsamkeiten, Unterschiede und Vergleich“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

  1. Hallo Maxim,

    welche Erfahrungen hast du mit dem RAW C – bei manchen Aufträgen sind 45megapixel doch etwas überdimensional- deshalb meine Frage. Ich tendiere eher zur R5 – nur hab ich etwas „Angst“ vor der Datenflut 😅🤯 Die Files sind ja doch fast doppelt so groß wie meine bisherige 5D Mark III. Bin Profifotografin im Portrait & Dokumentationsbereich. Hochzeiten, Familienfotos, Kindergärten werden gerade mehr… Danke für dein Feedback. Glg T.

    1. Avatar-Foto
      Stephan Forstmann

      CRAW kannst du ohne Probleme nutzen, wenn du die Schatten nicht extrem aufgelöst. Viele Fotografen sehen sogar gar keinen Unterschied.

      Natürlich musst du immer im Hinterkopf behalten, dass extreme Bearbeitungen und ISO Werte schon nicht die Bildqualität eines normalen RAW Bildes haben.

  2. Vielen Dank für den ausführlichen Vergleich der beiden Kameras ich bin gerade dabei mir eine neue Canon anzuschaffen. Als Hobby-Fotograf der viele Themenbereiche fotografiert von Landaschaft, Tierfotos, Insekten Miniaturfotografie, über Pflanzen und meine Enkelkinder. Videos mache ich jetzt weniger mit der Kamera, jedoch ist es bei Fotos von Insekten, Schemtterlingen und Co natürlich das ich bei der Bildbearbeitung sehr vergrösern muss, da wäre die R5 besser geeignet so wie du schreibst. Jedoch denke ich das eine R6 schon viel bessere Ergebnisse liefert wie meine zwei EOS 600d. Wie gesagt es ist nur Hobby, die R5 wäre dann ein teureres Hobby.
    Nun die Entscheidung wir mir nach deinem Bericht leichter fallen.
    Vielen Dank
    Charly

  3. Hallo Stephan,

    vielen lieben Dank für deinen tollen Bericht bzw Vergleich. Damit hilfst du mir und andern nicht „Technikfreaks“ unglaublich viel weiter. 1000 Dank dafür, dass du dir Zeit nimmst um deine Erfahrungen nieder zuschreiben!!

    Einen kleinen Rat würd ich noch gerne von dir einholen. Ich bin angehende Fotografin, dh ich baue mir gerade mein Kleinunternehmen nebenberuflich auf. Im Bereich Paar, Babybauch und Familienfotografie. Tina und du seid ja fotografisch auch in der Familienfotografie unterwegs, daher ist mir deine/euere Meinung sehr wichtig. Mein nächster Invest ist eben eine neue Kamera. Reicht die R6 oder empfiehlst du eine andere von Canon? Ich bin wirkich ein technisches „Nackerbazi“ :-) was dies betrifft und vertraue hier auf die Erfahrung Andere bzw in diesem Fall auf eure. Wieso Canon für mich in Frage kommt? Weil ich bis dato nur mit Canon arbeite und damit richtig zufrieden bin. Daher möchte ich auch nicht unbedingt wechseln.

    Über eine Antwort von dir freue ich mich jetzt schon! Bis dahin wünsche ich euch noch eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    Alles Liebe Christine

    1. Avatar-Foto
      Maxim (Stephan Forstmann)

      Hallo Christine,

      danke für dein Feedback! Es freut mich sehr, wenn meine Beiträge weiterhelfen.

      Klar langt die EOS R6 für dein Vorhaben absolut und sie ist auch heute noch unsere Hauptkamera. Du musst halt nur beim Fotografieren darauf achten, den Bildausschnitt schon so zu gestalten, dass du nicht nachträglich in der Entwicklung extreme Beschnitte umsetzt, da dann die 20 Megapixel knapp sind.

      Ich wünsche dir viel Freude in der Fotografie als Nebengewerbe!

      Bis zu 31.12. gibt es sogar noch Cashback von Canon und du kannst damit noch 300€ sparen.

  4. Hallo,
    Klasse Vergleich, aber was versteht man unter:
    Contra R5
    „Benötigt hoch auflösende Objektive“

    Ich habe folgende Objektive
    Canon EF 70-200 F4 Is
    Canon EF 100 f2,8 IS
    Sigma Art 35 f1,4

    Ich bin mir gerade nicht sicher ob es eine R6 Mark 2 oder die r5 werden sollte.

    Viele Grüße Vincenzo

    1. Avatar-Foto
      Maxim (Stephan Forstmann)

      Hallo Vincenzo,

      damit meine ich, dass hochwertige, moderne Objektive eingesetzt werden sollte um die 45 Megapixel der R5 überhaupt mit vernünftigen Pixeln füttern zu können. Je mehr Megapixel eine Kamera hat, desto schneller zeigen sich optische Fehler in den Bildern.

      Ist das 100mm 2.8 die L Version oder das „einfache“? Letzteres kann dann schon schwer an der R5 enttäuschen.

  5. Vielen Dank für deine ausführliche Ausarbeitung. Sie war sehr informativ. Da ich zur Zeit mit einer D6 arbeite und
    wirklich nur fotografiere, würde ich auch die R6 nicht nur wegen des Preises favorisieren. Von Ihr erhoffe ich mir
    bessere Werte im ISO Bereich für Event Fotografie bei Tanzveranstaltungen, da ich schon mit der R6 gute Ergebnisse
    erzielt habe.

  6. Hallo Maxin,
    Vielen Dank für den sehr hilfreichen und guten Vergleich. Ich bin v.a. (nur hobbymässig) in der Tierfotografie unterwegs, zur Zeit mit einer 5D Mark III, und überlege auf das R-System zu wechseln. Bei dem doch recht großen Preisunterschied frage ich mich, ob mir die R6 nicht reichen würde, darum würde ich gerne wissen, warum du nur die R5 für die Tierfotografie geeignet hältst? Zudem würde ich ungern meine EF-Objektive aufgeben, kannst du was sagen zu eventuellen Qualitätsverlusten, wenn ich die mit entsprechendem Adapterring weiter nutzen will?
    Vielen Dank und Gruß, Christian

    1. Avatar-Foto
      Maxim (Stephan Forstmann)

      Zuerst die gute Nachricht: mit dem Adapter hast du keinerlei Qualitätsverlust, da es sich nur um ein Stück Metall handelt, das den Abstand von Objektiv zum Sensor verlängert, da ja der Spiegelkasten wegfällt.

      Ich habe hier die R5 empfohlen, da man bei Wildlife gerne Mal Bilder beschneidet und da sind 20MP gerne mal knapp. Du kannst natürlich auch zur R7 greifen, die ja extra für diesen Bereich entwickelt wurde und sogar günstiger ist, als die R6.

  7. Maxim,
    eine sehr gute Gegenüberstellung
    gut strukturiert,
    auf den Punkt gebracht
    ohne unnötiges blahblah
    Danke, es gibt sie also doch noch die wertigen Berichte

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen