Spiegelreflexkamera für Einsteiger und Anfänger

Da ich in meinen Fotokursen und auch privat sehr oft gefragt werde, was eine gute Spiegelreflexkamera für Anfänger ausmacht, habe ich mir die Mühe gemacht, genau das in einem umfassenden Beitrag zu erklären.

Spiegelreflexkamera für Einsteiger und Anfänger 3

Spiegelreflexkamera für Einsteiger und Anfänger: Die Spiegelreflexkamera stirbt aus und ich empfehle dir als Anfänger, keine DSLR mehr zu kaufen. Setze stattdessen lieber auf eine moderne spiegellose Systemkamera:

Wenn du trotzdem lieber eine DSLR haben möchtest, okay – dann lass uns gemeinsam schauen, welche Spiegelreflexkamera sich besonders für den Fotografie-Einsteiger lohnt. Hierbei wird es auch etwas technisch und ich erkläre dir die zahlreichen Vor- und Nachteile, die eine Spiegelreflexkamera hat.

Im Beitrag Spiegelreflexkamera für Anfänger wird es ausführlich und ich verstehe, wenn du nicht so viel Text lesen möchtest. Daher will ich dir direkt meine Top 3 Empfehlungen der besten Spiegelreflexkameras für Anfänger und Einsteiger zeigen.

Die folgenden Spiegelreflexkameras sind meiner Meinung nach am besten für Anfänger geeignet:

Beste Spiegelreflexkamera für Einsteiger: Liste

Günstigste Spiegelreflexkamera für Einsteiger
Beste Einsteiger Spiegelreflexkamera: Canon EOS 2000D* Beste Einsteiger Spiegelreflexkamera: Canon EOS 2000D*
Die Einsteiger Kamera Canon EOS 2000D gibt es mit Objektiv für ca. 550€ und ist eine einfach zu bedienende Spiegelreflexkamera. Sie hat alle wichtigen Funktionen, die man am Anfang braucht.
Vorteile:
  • Günstige Anfänger DSLR
  • Mit Kitobjektiv
Nachteile:
  • Nur Basisfunktionen
Details:
  • 24 Megapixel
  • Apsc-Sensor
  • Einfach zu bedienen
sehr gute Einsteiger Spiegelreflexkamera
Top Spiegelreflexkamera für Anfänger: Canon EOS 850D* Top Spiegelreflexkamera für Anfänger: Canon EOS 850D*
879,90 €
Mit die beste Einsteiger Spiegelreflexkamera. Nachfolger der beliebten Spiegelreflexkamera EOS 750D: Die Canon 850D ist mit die beste Einsteiger-Kamera am Markt. Diese Einsteiger- & Mittelklasse-Spiegelreflexkamera hat zudem zahlreiche, nützliche Fotografie-Funktionen, die andere Einsteigerkameras nicht haben
Vorteile:
  • Gute Bildqualität
  • Einfach zu bedienen
  • Auch für fortgeschrittene Fotografen nützlich
Nachteile:
  • Teurer als andere Modelle
Details:
  • 24,1 Megapixel
  • APS-C Sensor
  • Dreh- und schwenkbares Display
  • Viele Funktionen
  • WLAN verfügbar
  • guter Autofokus
03/04/2024 09:56 pm GMT
Einfache und kleine Kamera für Anfänger
Sehr gute Einsteiger DSLR: Nikon D5600* Sehr gute Einsteiger DSLR: Nikon D5600*
3.0
959,00 € 760,00 €
Eine der besten Einsteiger- & Mittelklasse-Spiegelreflexkameras die Nikon gebaut hat.
Vorteile:
  • Sehr gute Bildqualität
  • Viele Funktionen
  • Einfache Bedienung
  • Klein und leicht
Nachteile:
  • Kein Sucher
  • Kein integrierter Blitz
Details:
  • Mit 16-50 mm Objektiv
  • 20,9 Megapixel
  • 11 Bilder pro Sekunde
  • Hybrid-AF mit Fokus-Assistent
  • 4K UHD Video
Einzelbewertung:
  • Bildqualität: 7/10
  • Handling: 4/10
  • Geschwindigkeit: 6/10
  • Ausstattung: 4/10
  • Autofokus: 8/10
  • Videofunktionen: 7/10
05/07/2024 06:41 am GMT

Spiegelreflexkamera: Eingeschaften

Spiegelreflexkamera für Einsteiger und Anfänger 8
Spiegelreflexkameras geben dir als Einsteiger die volle Kontrolle über das Motiv und die Belichtung: Das Foto zeigt eine Aufnahme, die mit einer Spiegelreflexkamera und einer Langzeitbelichtung aufgenommen wurde.

Spiegelreflexkameras (auch DSLR genannt), haben einen verbauten Spiegel, der dazu da ist, ein Sucherbild im optischen Sucher zu erzeugen. Bei jedem Foto klappt der Spiegel hoch und das Licht kann auf den Kamerasensor fallen.

Spiegelreflexkamera für Einsteiger und Anfänger 10
Diese Grafik zeigt dir exemplarisch, wie eine Spiegelreflexkamera funktioniert.

Spiegelreflexkameras sind zuverlässig und robust und man kann die Objektive wechseln. Bis 2015 war die Spiegelreflexkamera für Anfänger am beliebtesten, aber auch heute noch ist eine Spiegelreflexkamera für Einsteiger ideal, besonders wenn man etwas Geld sparen möchte. Falls du nicht unentschlossen bist, ob es eine DSLR oder doch eine Systemkamera werden soll, dann ist ein Blick in meine große Kameraberatung Kamera für Anfänger und Einsteiger genau richtig für dich.

Spiegelreflexkamera Vorteile

Spiegelreflexkamera für Einsteiger und Anfänger 12
Auch mit einer Einsteiger-Spiegelreflexkamera kann man wunderschöne Fotos erstellen. Beispielsweise wie hier ein Portrait mit 50mm Brennweite.
  • herausragende Bildqualität
  • großer Bildsensor
  • lange Akkulaufzeit
  • Autofokus funktioniert oft noch im Dunkeln
  • komplette Kontrolle über das Foto
  • oft witterungsgeschützt
  • robust und zuverlässig
  • lichtstarke Wechselobjektive
  • sehr gute Ergonomie
  • Oft günstiger als eine Systemkamera
  • optischer Sucher hat im Dunklen viele Vorteile

Spiegelreflexkamera Nachteile

  • oft groß und schwer
  • Spiegelschlag sorgt für Geräusche
  • Bild im Sucher entspricht nicht der Belichtung des aufgenommenem Fotos
  • weniger gute Videofunktionen
  • schlechterer, vor allem ungenauerer Autofokus im Vergleich zu spiegellosen Systemkameras
  • Nur feste Fokuspunkte im Sucher auf denen scharfgestellt werden kann
  • Keine Features wie Augenautofokus, wenn man über den Sucher fotografiert

Sensorgrößen

Ich empfehle dir als Anfänger eine Spiegelreflexkamera mit einem kleinerem APS-C-Sensor zu kaufen, da diese Spiegelreflexkameras deutlich günstiger sind, als Modelle mit einem Vollformat-Sensor.

Spiegelreflexkameras mit einem APS-C-Sensor haben besonders für den Anfang ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis – gerade auch weil die Objektive etwas günstiger sind. Und auch mit einem APS-C Sensor kann man ganz einfach Fotos mit einem unscharfen Hintergrund machen.

Betrachten wir uns einfach mal die verschiedenen Sensorgrößen in den Kameras genauer:

Systemkamera für Anfänger und Einsteiger: Das Bild zeigt verschiedene Sensorgrößen von Spiegelreflexkameras im Vergleich.
Das Bild zeigt verschiedene Sensorgrößen von Spiegelreflexkameras im Vergleich. Die meisten Anfängerkameras haben einen Sensor im APS-C Format. Grundsätzlich sind Kameras mit großen Sensoren auch deutlich teurer als kleine.

Spiegelreflexkamera für Einsteiger (DSLR für Anfänger)

Spiegelreflexkamera für Einsteiger und Anfänger 15
Spiegelreflexkameras liefern eine super Bildqualität und eignen sich für so ziemlich jeden Bereich der Fotografie.

Wenn du dich dafür entschieden hast, dass deine erste Kamera eine Spiegelreflexkamera werden soll, dann wird es ab hier für dich interessant.

Aber ist eine DSLR für Einsteiger in Zeiten von Systemkameras überhaupt noch lohnenswert?

Ja. Denn Anfänger Spiegelreflexkameras sind oft deutlich günstiger als moderne Systemkameras. Dennoch liefern sie eine ausgezeichnete Bildqualität, von der du als Anfänger definitiv profitieren wirst.

Auch wenn mehr mechanische Teile verbaut sind, halten Spiegelreflexkameras in der Regel wirklich so einiges aus, bevor sie den Geist aufgeben – hab also keine Angst vor dem Spiegel.

Spiegelreflexkamera für Einsteiger: Meine Empfehlungsliste In den folgenden Listen findest du ideale Spiegelreflexkameras für Einsteiger und Anfänger übersichtlich nach Kamera-Marken sortiert.

Spiegelreflexkamera für Einsteiger von Canon

Spiegelreflexkamera für Einsteiger und Anfänger 17
Die hier abgebildete Canon EOS 6D – ist eine preiswerte Spiegelreflexkamera für Einsteiger, die erste Schritte in die Fotografie mit einer Vollformatkamera wagen wollen.

Canon ist einer der beliebtesten Marken bei Spiegelreflexkameras für Einsteiger.

Der Grund dafür sind nicht nur die günstigen Einsteigerkameras von Canon, sondern vor allem die einfache Menüführungen und eine Vielzahl an verfügbaren Einsteiger-Objektiven, mit denen man als Fotografie-Anfänger seine ersten Schritte machen kann.

Die Canon Spiegelreflexkameras haben alle wichtigen Funktionen, die man als Anfänger – und auch darüber hinaus – benötigt.

Die folgenden Canon Kameras sind meiner Meinung nach perfekt für Einsteiger geeignet:

Canon EOS 850D* Canon EOS 850D*
879,90 €
Nachfolger der beliebten Spiegelreflexkamera EOS 750D: Die Canon 800D ist mit die beste Einsteiger-Spiegelreflex-Kamera am Markt. Diese Einsteiger- & Mittelklasse-Spiegelreflexkamera hat zudem zahlreiche, nützliche Fotografie-Funktionen und einen guten Autofokus.
Vorteile:
  • Gute Bildqualität
  • Einfach zu bedienen
  • Auch für fortgeschrittene Fotografen nützlich
Nachteile:
  • Teurer als andere Modelle
Details:
  • 24,1 Megapixel
  • APS-C Sensor
  • Dreh- und schwenkbares Display
  • Viele Funktionen
  • WLAN verfügbar
  • guter Autofokus
03/04/2024 09:56 pm GMT

Canon EOS 2000D* Canon EOS 2000D*
429,99 €
Sehr günstige Spiegelreflexkamera für Einsteiger, die nur wenig fotografieren oder nur Basisfunktionen brauchen. Die Canon 2000D ist eine der wenigen Einsteiger-Spiegelreflexkameras unter 500€
Vorteile:
  • einfache Spiegelreflexkamera für Anfänger
  • intuitiv zu bedienen
  • mit Objektiv
Nachteile:
  • nur Basisfunktionen
Details:
  • 18 Megapixel
  • Mit 18-55mm Kit-Objektiv
03/04/2024 10:00 pm GMT

Canon EOS 6D* Canon EOS 6D*
gebraucht ab ca. 450€
20,2 Megapixel, Vollformat Sensor, ca. 450€ gebraucht. Beliebte Einsteiger-Spiegelreflexkamera im Vollformat. Die Einsteiger-Vollformat-Spiegelreflexkamera von 2013 hat immer noch eine sehr gute Bildqualität und ist gebraucht sehr günstig erhältlich.
03/04/2024 09:58 pm GMT

Canon EOS 5D Mark II* Canon EOS 5D Mark II*
ca. 490€ gebraucht
21,1 Megapixel, Vollformat Sensor, ca. 490€ gebraucht, Robustes Arbeitstier, das eine Menge aushält und nach vielen Jahren noch tadellos Fotos macht. Diese Semi-Profi Vollformat-Spiegelreflexkamera von 2013 ist einfach nicht kaputt zu kriegen und liefert auch heute noch eine unglaubliche Bildqualität und satte Farben.
02/23/2024 12:52 pm GMT

Spiegelreflexkamera für Einsteiger von Nikon

Nikon hat ebenso wie Canon eine große Auswahl an günstigen und leistungsstarken Einsteiger DSLR im Angebot. Dazu gibt es noch eine große Auswahl an passenden Objektiven.

Kameras von Nikon sind robust und durchdacht. Sie liegen gut in der Hand und besitzen genau wie Spiegelreflexkameras von Canon eine überragende Bildqualität.

Tipp für Nikon Fans!
Nikon D5600* Nikon D5600*
  • 24,2 MP DX CMOS Sensor; SnapBridge-kompatibel (Bluetooth und WiFi); neig-/drehbarer Touchmonitor (8,1 cm/3,2 Zoll)
  • ISO-Empfindlichkeit 100-25.600; 39 AF-Messfelder mit 9 Kreuzsensoren; Zeitraffer-Aufnahme
  • Kompakt, leicht und ergonomisch
  • Lithium-Ionen-Akku EN-EL14a (mit Akku-Schutzkappe), Gehäusedeckel BF-1B, Akkuladegerät MH-24, Okularabschluss DK-25, Trageriemen AN-DC3
Vorteile:
  • Super Bildqualität
  • guter Autofokus
  • gute Ergonomie
Nikon D3500 - Einsteiger DSLR* Nikon D3500 - Einsteiger DSLR*
499,00 € 445,64 €
Günstigste Nikon Einsteiger Spiegelreflexkamera, 24 Megapixel, inklusive Kit-Objektiv - Eine der günstigsten Einsteigerkameras von Nikon, die eine gute Bildqualität liefert.
03/04/2024 09:57 pm GMT
Semi Profi DSLR: Nikon D750* Semi Profi DSLR: Nikon D750*
699,80 €
24,3 Megapixel, Vollformat Sensor, ca. 1150€ neu, perfekte Allround-Kamera von Nikon - Eine der besten Allround-Semiprofi-Spiegelreflexkameras die Nikon gebaut hat. Eignet sich auch für Einsteiger!
03/04/2024 09:58 pm GMT

Häufige Fragen zu Anfänger-Spiegelreflexkameras

Welche Eigenschaften sollte eine gute Anfänger Spiegelreflexkamera haben?

Deine erste Spiegelreflexkamera sollte nicht zu teuer sein, dir gut in der Hand liegen und es sollte ein Objektiv im Lieferumfang dabei sein.

Welche Marken und Modelle eignen sich am besten für Anfänger?

Ich empfehle die Einsteiger DSLR EOS 2000D von Canon als preisgünstigste Einsteiger-Kamera.

Wie unterscheidet sich eine Spiegelreflexkamera von anderen Kameratypen?

Bei einer DSLR ist ein Spiegel und ein optischer Sucher verbaut, bei den anderen nicht.

Welche Zusatzobjektive sind für Anfänger empfehlenswert?

Wenn du Menschen fotografieren möchtest, empfehle ich eine 50mm 1.8 Festbrennweite. Für Landschaften benötigst du ein Ultraweitwinkel und für Tierfotografie ist ein Zoom ab 300mm empfehlenswert.

Wie kann ich die grundlegenden Einstellungen meiner Spiegelreflexkamera verstehen und anwenden?

Indem du so oft fotografierst, wie es geht und das Handbuch liest. Du kannst auch Tutorials anschauen und lesen – beispielsweise meines zum Thema Fotografieren lernen

Und welche Anfänger-Spiegelreflexkamera nutzt du?

Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen, einen Einblick in die Auswahl von Spiegelreflexkameras für Anfänger und Einsteiger der Fotografie zu geben und meine DSLR-Kaufberatung für Anfänger war für dich hilfreich.

Mich interessiert, für welche Anfänger-Spiegelreflexkamera du dich entschieden oder mit welcher Kamera du deinen Einstieg in die Fotografie gefunden hast. Hinterlasse mir doch gerne einen Kommentar – ich antworte dir bestimmt :)

Unterstütze mich und meine Familie

Fandest du diesen Artikel hilfreich und hast ihn gerne gelesen? Dann spendiere uns doch einen Kaffee!

Marlene Lightroom Presets - stimmungsvolle, warme Farblooks mit einem Klick.

8 Kommentare zu „Spiegelreflexkamera für Einsteiger und Anfänger“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

  1. Hallöchen,
    Ich wollte mal fragen was sie von der Nikon D5100 halten,
    Könnte sie günstig bekommen. Habe gar keine Erfahrung mit Fotografieren (Auser mit dem
    Handy *lach*) ist die auch ok um erstmal zu schauen ob mir das Fotografieren überhaupt Spaß macht ? Die hat wohl „nur“ 16mp.

    Lg

    1. Avatar-Foto
      Stephan Forstmann

      Hi Melissa, ja klar kannst du mit der Kamera ruhig mal in die Fotografie reinschnuppern. Mach dir um die Megapixel keine Gedanken.

  2. Hallo Stephan,
    vielen Dank für deinen umfangreihen und sehr informativen Blog für Einsteiger SPIEGELREFLEXKAMERA. Ich hab mich für die EOS 750 D mit einem 18 – 55 und zusätzlich einen 55 – 250 mm Objektiv entschieden. Ich hab die Kamera für 550,– € gebraucht erstanden und hoffe damit die richtige Kamera gefunden zu haben.
    Im November gehts nach Afrika. Auf einer Safari will ich damit Erinnerungen sammeln.
    Auch zuhause in meinem Jagdrevier hoffe ich auf gute Bilder.

    Gruß Peter

  3. Hallo, habe längere Zeit im Beruf Kompaktkameras von Nikon, Coolpix, und Leica und davor eine analoge Nikon Spiegelreflexkamera verwendet.
    Nun mit mehr Freizeit, Rente, sollte es eine DSLR sein und die Wahl für den Einstieg fiel auf Nikon wegen der Gewohnheit in Bedienung und Menü. Eigentlich sollte es die aktuelle hier empfohlene D5600 sein, habe jedoch einen Fehlgriff getan und eine gebrauchte D5300 mit 18-140mm Setobjektiv gekauft, 480€ und 6600 Auslösungen. Dazu kamen 50mm Festbrennweite, 55-200mm Tele, Stativ und Blitz sowie diverse Filter, UV Schutz, Polarisation und ND. Motive sind vorallem Landschaft, Flora, Tiere, Familie. Bin mit der Bildqualität sehr zufrieden und habe nach längerer Abstinenz von SLR-Kameras auch etwas ‚expermentiert‘ – ND 64x am Fluss und Wehr fotografiert mit 15-30s Belichtungszeit und dem WLAN zwischen der Kamera und Auslösung und Bildvorschau am Handy Sony 5ii mit gutem Ergebnis. Konnektivität über WLAN funktioniert einwandfrei. Ein Buch zur Kamera hat mir den Einstieg erleichtert und meine Kenntnisse verbessert. Meine Fragen zum Schluss: Sind variable ND-Filter bspw. ND2-32 oder ND8-128 empfehlenswert? …wenn ja für welche variablen ND-Filter sind für meine Weitwinkel- bspw. 18-50mm oder Teleobjektive 55-200mm geeignet? – ND2-200 soll ja nicht geeignet sein!

    1. Avatar-Foto
      Maxim (Stephan Forstmann)

      Welche Hersteller liefern denn Ihrer Meinung nach noch empfehlenswerte digitale DSLRs für einen Anfänger? Außer Pentax wohl kaum jemand. Und Pentax empfehle ich nicht, weil ich keine Praxiserfahrung damit habe.

      Die anderen großen (Panasonic, Olympus, Fuji und Sony produzieren keine DSLR (mehr). Ich empfehle in einem Anfängerbeitrag auch sicher keine Leica oder irgendwelchen Mittelformatkameras.

  4. Hi Stephan, ich bin blutige Anfängerin und möchte meine Reise mit Hurtigsten nächstes Jahr nutzen mein Interesse für das Fotografieren. Ich habe die Canon EOS 2000D auf meiner Wunschliste. Die hast Du in Deiner Empfehlung leider nicht aufgeführt. Würdest Du diese trotzdem einem Anfänger empfehlen?
    Und dürfte ich Dir noch eine Frage zu einem anderen Thema stellen?
    Würdest Du einem Anfänger ein Onlinekurs für die Basics empfehlen? Oder doch lieber einen „Kurs vor Ort“?
    Viele Grüße
    Anne

    1. Avatar-Foto
      Maxim (Stephan Forstmann)

      Hi Anne,

      die 2000D ist natürlich auch super für den Einstieg und dass ich sie hier nicht aufgeführt habe, liegt einfach daran, dass ich nicht alle Kameras vorstellen kann, da das einen Anfänger dann eher überfordert.

      Zum Thema Onlinekurse: Hier gibt es auf Youtube unendlich viele Tutorials, die erklären, wie das mit ISO, Verschlusszeit und Blende eigentlich funktioniert, daher sind Onlinekurse für Anfänger meines Erachtens das Geld nicht wert.
      Wichtiger ist es, mit der Kamera raus zu gehen und zu fotografieren. Je mehr man fotografiert, umso besser wird man :)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen